Wohnungsbrand

Wohnungsbrand

Datum: 4. April 2010
Alarmzeit: 17:25 Uhr
Art: Brandeinsatz
Einsatzort: Großwaltersdorf, Eppendorfer Straße
Fahrzeuge: LF, SW, VRW
Weitere Kräfte: FF Großwaltersdorf, FF Kleinhartmannsdorf, FTZ GW Atemschutz, Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Über unsere kleine Schleife wurden wir zu einem Wohnungsbrand nach Großwaltersdorf gerufen. Beim Eintreffen am Einsatzort rückten sofort 2 Atemschutzgeräteträger in das verqualmte Haus vor, um den im Inneren bereits befindlichen Trupp aus Großwaltersdorf zu unterstützen. Der Aufstieg ins 2. Obergeschoss erwies sich als schwer, da der Weg größtenteils Zugebaut war. Es stellte sich heraus, dass der Raum in dem das Feuer brannte, voll mit Silvesterknallern und anderen Dingen gestellt war. Mit mehreren Atemschutztrupps räumten wir Schritt für Schritt den Raum leer und löschten das Feuer, welches wahrscheinlich durch die anliegende Esse entzündelt wurde.

Durch die sehr gute Zusammenarbeit der 3 Ortswehren konnte ein Übergreifen auf den Dachstuhl verhindert werden.

 
Großwaltersdorf – Brand im Dachboden 

Am Ostersonntag gegen 17.20 Uhr brach in Großwaltersdorf, Eppendorfer Straße im Dachboden eines Wohnhauses ein Brand aus. Der 42-jährige Geschädigte befeuerte seine Holzgasheizung und bemerkte kurze zeit später eine Rauchentwicklung im Dachgeschoss. Das Dachgeschoss ist nicht bewohnt und wurde als Lagerraum genutzt. Personen kamen nicht zu Schaden. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt, wird aber mehrere tausend Euro betragen. Zum Einsatz kam die FFw von Eppendorf, Großwaltersdorf und Kleinhartmannsdorf.

Quelle: Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge